Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

 

 

Reisebericht 2020

 

Wenn man aus Benin zurückkommt, weiß man das noch um vieles mehr zu schätzen, hat doch der Großteil der Bevölkerung ohne gezielte Förderung kaum eine Chance auf ein würdevolles Leben. Auch die Klimaveränderung macht sich durch extreme Hitze stark bemerkbar. Die Einheimischen leiden sehr darunter.

 Um aber den Fokus auf positive Aspekte  zu lenken, möchte ich den Verlauf der Projekte als sehr erfreulich bezeichnen. Die Ausbildung der Frauen und jungen Mädchen wird sehr gut angenommen und zeigt große Erfolge.

Die Seminare mit den LehrerInnen verliefen ausgesprochen vielversprechend bezüglich einer eigenständigen, auf die Bedürfnisse der Kinder zugeschnittenen Pädagogik.

Die Patenkinder haben sich zu selbständigen jungen Menschen entwickelt, die zielstrebig ihren Weg gehen.

Sehr berührend war der Besuch in der Taubstummenschule, deren SchülerInnen sich vor allem über die von der Union Hartkirchen zur Verfügung gestellten Fußballdressen freuten.

Auch unsere Fußballmannschaft Sasia-Nego-com konnte wieder neu mit Dressen und Fußbällen ausgestattet werden.

Besonders erfreulich war auch die Kooperation mit der Staff vor Ort unter der Leitung von Dr. Sovoessi. Sie besteht aus jungen, gut ausgebildeten, dynamischen Menschen, die sich  auch für das Wohl ihrer MitbürgerInnen, besonders der Kinder, einsetzen.

 Ich möchte bei dieser Gelegenheit noch einmal auf mein im Dezember 2019 erschienenes Buch „Afrika neu gedacht  - eine Analyse“ hinweisen, dessen Inhalt ich bei meiner Reise in den Semesterferien wieder bestätigt fand.

Die Erstauflage ist beinahe verkauft, bei Interesse kann es aber jederzeit nachgedruckt werden. Die Kosten von € 15.- ohne Porto bzw. € 18.- mit Porto fließen zu 100% in die Projekte.

 

Mit dankbaren Segensgrüßen

SR Dipl.Päd. Brigitte Elsener MA